1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Neu in der Hyerion Welt

Discussion in 'German Talk' started by Coolzero82, 24 October 2020.

  1. Coolzero82

    Coolzero82 New Member

    Messages:
    29
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Hallo,ich bin zufällig auf Hyperion gestossen und finde es super interessant, da ich noch einen älteren Philipps LCD mit 47 Zoll Fernseher ohne Ambilight habe.

    Der Fernseher erhält jegliches Material (Live TV, Filme etc.) über HDMI von einem LibreElec Rechner.
    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann wäre es ja möglich hyperion unter LibreEle zu installieren? Wenn ja, muss ich da was beachten?

    Welche Hardware würdet ihr empfehlen und was muss ich ansonsten machen/beachten?

    Danke
     
  2. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    90
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    herzlich willkommen zu einem der geilsten Hobbys der Welt.

    Ich nehme an, dass dein Rechner x86 basis ist...?

    Sieh Dir mal diesen Fred an:
    https://hyperion-project.org/thread...ec-x86_64-rpi-inoffiziell-unofficially.10463/

    Ich würde Dir zum Setup mit WLED raten.

    https://www.btf-lighting.com/produc...essable-led-strip-dc5v?variant=25757797351524
    +
    https://www.makershop.de/plattformen/d1-mini/wemos-d1-mini/
    +
    https://www.btf-lighting.com/collec...er-supply-transformers?variant=23297001324644

    Das PSU versorgt beides, Wemos und LEDs.

    WLED gibt es hier:
    https://github.com/Aircoookie
    https://github.com/marcelstoer/nodemcu-pyflasher/releases

    Guide zum flashen:
     
    • Like Like x 2
  3. Coolzero82

    Coolzero82 New Member

    Messages:
    29
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Hi,
    erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort,kannst du mir ein bisschen was dazu sagen wieso diese Komponenten.
    Hab zu denn LED's schon mal ein bisschen gelesen und die 60/m werden meistens empfohlen, hab aber unterschiedliche meinungen zu den einzelnen Stripes bezüglich schwarz und weiß Werten gelesen, blick da aber grade noch nicht so ganz durch.
    Die 5 m müßten ja für die Fernseh größe reichen.

    Wofür brauche ich denn Wlan Controller und wo kommt der hin? Wenn ich das Video richtig verstehe werden die Farben über den Wlan Controller gesteuert? Kann man den Stripe nicht an den x86 anschließen über USB oder LAn usw um denn zu steuern?

    Zum DC5V Switch LED Power Supply Transformers was muss da wie angeschlossen werden.

    Grundsätzliche frage zum aufbau, wie wird das ganze angeschlossen, also an LE bzw. den Fernseher? (Ja LE läuft auf nem x86).
    Wie wird der Stripe am Fernseh befestigt, muss ja bestimmt geschnitten werden? Gibts dann dafür verbinder um die wieder zusammenzusetzen oder wie soll das gehen? Hab irgendwo was von Löten gelesen, wenn das nicht unbedingt sein muss (unbedingt bedeutet wenn es nicht anders geht bzw. wenn es ein deutlicher qulaitätsvorteil ist)


    Wozu brauche ich die beiden tools von git?

    Wenn das alles steht frag ich nach der Konfiguration :) :cool:
     
  4. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    384
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Die Nutzung von Wemos mini D1 (ESP8266) ist die einfachste Lösung mit den meisten Optionen um die LED's anzusteuern.
    Der Wemos kommt am besten hinter den TV und kann direkt an die Kabel der LED's angeschlossen werden.
    Die z.Zt. besten Stripes sind die SK6812 RGBW-NW 60 LED/m. Damit hat man das beste Weiß und muss auch nicht viel beim Farbabgleich machen.
    Was auch gut ist wenn man mal die ganzen Möglichkeiten (Effekte) von WLED verwenden möchte.

    Es gibt Verbinder, am besten ist aber Löten.
    Wenn man Verbinder verwendet dann auf keinen Fall Eckverbinder die ohne kurze Kabel sind verwenden.
    Die mit einer Folie mit Leiterbahnen sind nicht zu Empfehlen.

    Der Wemos wird mit WLED Software geflasht dafür sind die beiden Links.
    Es gibt dort fertige .bin für den Wemos für die SK6812 RGBW von Aircoookie und die Software zum Flashen.
    Weiterhin ist dort alles sehr gut im WIKI beschrieben, was WLED alles kann und wie man es anschließt und einstellt.
    Die englische Version des WIKI ist etwas umfangreicher und aktueller, ich komme mit der deutschen Version nicht hinterher...

    gruß pclin
     
    Last edited: 24 October 2020
    • Like Like x 2
  5. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    384
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Wer nicht viel basteln möchte findet unter Compatible hardware im WLED Wiki auch ein Board WLAN Pixel Controller mit Gehäuse, Levelshifter, Wiederstand und WLED ist schon geflasht. Da muss man also selbst nur noch die LED anschließen.

    gruß pclin
     
  6. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    90
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    ich komme jetzt gerade vom Tennisspiel nach Hause und wollte ausführlich auf Deine Fragen antworten...
    ...hat aber pclin-san schon gemacht :p
    der Mandalorianer unter uns würde jetzt "das ist der Weg" sagen
     
  7. Coolzero82

    Coolzero82 New Member

    Messages:
    29
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Ok, dann will ich denn Mando Weg mal gehen:)
    Endlich ein Grund mir einen Lödkolben zu kaufen :)

    Fangen wir also mit der Einkaufsliste an, wären das dann die Komponenten die ich bestellen müsste.

    Brauche ich noch etwas um die Wemos anzuschließen und zu flashen?

    Brauche ich sonst noch was an Hardware, oder wären das erstmal alle Komponenten die ich benötige? Gibt es irgendwo eine Anleitung wie ich die Strips richtig schneide/löte?

    Dann würde ich das erstmal alles besorgen und damit starten.
    Danke schonmal bis hierhin für eure Hilfe
     
  8. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    384
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Komponenten sind OK.
    Für den Wemos zum flashen ein USB Kabel A auf Micro USB.
    Für die SK6812 nimmt man die WLED_0.x.x_ESP8266.bin die ist für alle WS2812b kompatible Stripes.

    Schneiden der LED ist unproblematisch, man sollte sich den Stripe aber gut ansehen, alle 50cm sind die gelötet, ist dann blöd wenn diese Lötstelle ein Schneidepunkt ist.
    Beim Stripe auf die Richtung (> Data Richtung) achten, von vorne gesehen (TV) im Uhrzeigersinn.
    Einspeisepunkt finde ich Mitte unten am besten.
    Versorgung mit 5V min. an beiden Enden, reicht bei mir für 268 LED ohne Helligkeits Unterschiede an den LED.
    Ich versorge den Wemos entweder direkt mit dem Netzteil der Stripes, oder lasse das USB Kabel dran und versorge ihn darüber, das geht von jeder USB Buchse (z.B. TV) der Wemos braucht nicht viel.

    gruß pclin
     
  9. Coolzero82

    Coolzero82 New Member

    Messages:
    29
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Hi,
    hab auch noch einen FTDI-USB hier, denn brauch ich aber nicht zum flashen? Hab auch noch die sachen im Anhang in meiner Kabelkiste gefunden (keine Ahnung wofür ich die mal gekauft hab:cool:) Kann ich da von irgendwas brauchen? Ansonsten bestell ich die sachen mal uund leg dann mal los,
    Wie wäre das beste vorgehen, die länge der Fernsehseiten messen und dann denn Stripe in 4 entsprechend lange teile schneiden und dann zusammen löten? Gibt das dann in denn 4 Ecken nicht nicht beleuchtete stellen? Kann mir vieleicht einer ein Bild zeigen wie es idealerweise aussieht?
    Wenn dann alles gelötet ist dann flashen oder schon vorher flashen?

    Danke
     

    Attached Files:

  10. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    384
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Hast du den TV an der Wand oder auf einm Fuß?
    Wenn du wie ich unten Mitte verwendest sind das 5 Stripe Stücke.
    Die auf den Bildern abgebildete HW kannst du meiner Meinung nach nicht verwenden.
    Ja es sitzt dann keine LED genau in der Ecke, ist aber kein Problem.

    Bilder findest du hier im Forum und schau auch mal hier, ist zwar schon etwas älter und ohne löten, erklärt und zeigt aber einiges. Sollte man auf jeden Fall mal lesen!

    gruß pclin
     
    • Like Like x 1
  11. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    90
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    Wie du das letztendlich machst, hängt schon auch ein wenig davon ab, wie Dein TV aufgebaut ist. Ich habe eine OLED und dessen elektronische Komponenten sind alle im unteren Bereich angesiedelt. Daher konnte ich die LEDs nicht direkt auf dem TV anbringen. Ich habe mich dafür entschieden das Ganze an eine Multiplex Platte (Birke, 9mm) zu montieren und diese hab eich zwischen TV und Wandhalterung gepackt. So konnte ich ich links oben anfangen und hatte nur 3 Ecken zu verbinden. Wenn er nicht an der Wand hängt und Du einen Standfuß hast, musst Du da leider etwas mehr machen.
    Ich habe dann noch Dreieckige Holzlatten hergenommen um einen Abstrahlwinkel zu bekommen. Vorteil bei so einer Platte ist, dass Die LEDs alle identisch weit von der Wand entfernt sind.

    Thema Ecken: Bei den 30 LEDs/Meter sieht man schon, dass die Ecken nicht optimal ausgeleuchtet sind. Ist aber auch nicht wirklich tragisch! Da die 60er eine höhere LED Dichte haben, werden die Ecken besser ausgeleuchtet. Der Abstand zwischen den LEDs ist geringer und Du hast weniger PCB bis zur Lötstelle. So kommst Du weiter raus an den Rand

    anbei zwei Bilder

    Wenn Du das so machen willst, nimm aber eine 12 oder 15mm Platte, da die 9mm etwas verzieht.
    Das Netzteil und Wemos sind auf der Rückseite der Platte angebracht.
     

    Attached Files:

    • Like Like x 1
    • Agree Agree x 1
  12. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    384
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Noch ein Tipp von mir, bevor ich anfange zu schneiden nehme ich die LED erst einmal in Betrieb und lasse alle LED einmal mit RGB und weiß leuchten.
    Dann ist man sicher das auch alle LED funktionieren und auch die Werksseitigen Verlötungen IO sind.
    Wenn Sie am TV hängen ist ein Umtausch oder nacharbeiten an den Lötstellen recht schwierig...

    gruß pclin
     
    • Like Like x 1
    • Agree Agree x 1
  13. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    90
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    auf jeden Fall vorher testen!!
    anbei noch ein Bild, wie die Werkslötstellen ausgesehen haben -> wollte ich neu haben.
    außerdem ein Bild, wie es fertig aussieht
     

    Attached Files:

    • Like Like x 1
  14. Coolzero82

    Coolzero82 New Member

    Messages:
    29
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Hab mir denn Link jetzt mal genauer angesehen, der Pie wird doch nur genommen um die Hyperion Software zu steuern oder wofür ist der? Woher weiss der Stripe denn welche Farben er bei jewelchem Film/Szene darstellen muss?
    Ansonsten wird das Anbringen bei mir ähnlich aussehen da ich denn Fernseher auch auf einem Standfuss habe. Wofür 5 Stripe Stücke?
    Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin ist wie ich denn Anfang und denn ende des Strips verbind und was dann wo und wie angeschlossen wird? Auch wäre es für mich hilfreich mal ein Bild mit gelöteten Verbindungen zu sehen, kann mir das grade noch nicht ganz vorstellen.

    Zu dem https://www.btf-lighting.com/collec...er-supply-transformers?variant=23297001324644
    reicht da die 20A Version oder sollte es eine großere sein?
     
    Last edited: 25 October 2020
  15. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    90
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    du brauchst keinen RPi. Die LED Steuerung übernimmt der Wemos D1 Mini. Das Video grabbing übernimmt Hyperion, was auf deinem LibreELEC HTPC installiert ist und schickt die Infos an das Wemos board.

    Es sind nur 3 Kabel, die von den Stripes weg gehen. Power, Ground und Daten. Die schließt Du an dem Wemos an.
    Ein Quick Start gibt es hier.
    https://github.com/Aircoookie/WLED/wiki

    einen Level Shifter habe habe ich nicht gebraucht. Die Kabel vom Stripe zum Wemos sind bei mir sehr kurz.
    Den Controller Typ stellst Du dann in der Hyperion Weboberfläche ein (Bild). Schau Dir am besten das dreiteilige Tutorial, was ich dir oben genannt habe komplett an, damit Du eine Idee bekommst.
     

    Attached Files:

  16. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    90
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    und zu der Power Frage...

    das steht bei den LEDs:
    Power: 144LEDs/meter -------43.2W / Meter

    60LEDs/meter ---------18W / Meter

    30LEDs/meter ---------9W / Meter

    jetzt kannst du es ausrechnen
     
  17. Coolzero82

    Coolzero82 New Member

    Messages:
    29
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Wenn ich richtig rechne, dann würden mir ja sogar 3,6 Ampere reichen für den Stripe?!
    Aber die Wemos brauchen ja auch noch etwas oder? Wieviel? Wieviel reserve sollte man einplanen?
     
  18. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    90
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    pro meter! und die Angaben sind bei voller Leistung anzusehen. Beim Filme schauen wird selten die volle Leistung abgerufen. Du kannst die Leistung in WLED aber auch auf ein 10A Netzteil begrenzen, wenn Du das willst. Mit einem 20A bist Du aber auf der sicheren Seite - auch im Hinblick, dass Du vllt mal ne neue, größere Glotze kaufst

    Das Wemos braucht nicht viel
     
    • Like Like x 1
  19. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    384
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    15 bis 20 A Netzteil sollte man einsetzen.
    Wenn du die Möglichkeit hast (Volt oder Multimeter) ist es sinnvoll das Netzteil unter Last auf 5V zu regeln.

    In dem Bild im Anhang ist das nur zur Demo verlötet, da ist nicht drauf geachtet worden das die Richtung richtig ist, also so nicht nachmachen!
    Ich rate auch immer dazu an 2 Stripe Stücken erst eine Probe verlötung zu machen meistens kauft man ja 5m und benötigt nicht alle, so kann man erst Erfahrung sammeln bevor man sich an die eigentlichen Stripes ran macht. Da sollte man aber auch schon drauf achten das man NICHT +5V mit GND des anderen Stücks verlötet.
    Weiterhin ist das ein Stripe der 4 Leitungen hat (WS2801).
    Ich verwende immer Drähte von Wiederständen, und keine Litze.
    Das lässt sich besser verarbeiten als Litze und man kann die Stripes sehr nah aneinander bringen.
    Die Ecke wird dann mit Isolierband gesichert, so das keine Kurzschluss entstehen kann selbst wenn auf Alu klebt. Aluleisten sind sowiso gut um die Stripes darauf zu installieren sorgen für Kühlung der LED und man hat nichts direkt am TV installiert. Da kann man den TV austauschen oder wenn evtl. Defekt reparieren lassen ohne das man das Ambilight neu machen muss.

    5 Stripe Stücke einspeisung unten Mitte
    unten links & rechts
    Seite links & rechts
    oben
    Bei einem Fuß würde ich die LED auch hinter den Fuß anbringen, und keine Lücke lassen.
    Also oben und unten die gleiche Anzahl. Es werden zwar LED's durch den Fuß abgedeckt, bringen aber durch die Reflektion an der Wand trotzdem einen Effekt.
    Und wenn man mal auf Wandmontage umsteigt kann man alles 1:1 verwenden.

    gruß pclin
     

    Attached Files:

    Last edited: 25 October 2020
    • Like Like x 1
  20. Coolzero82

    Coolzero82 New Member

    Messages:
    29
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Danke für eure Hilfe bis hier hin. Ich hab jetzt mal alles bestellt und werd mich dann sobald alles da ist mal dran begeben, vorm scheniden und löten werd ich erstmal alles in betrieb nehmen und wenn dann alles funktioniert mich ans schneiden und löten geben
     
    • Like Like x 1